FBSO unterstützt Bürgerhilfsstelle

Die Bürgerhilfsstelle hilft Menschen, die sich in schwierigen persönlichen Situationen befinden oder wenig Geld zur Verfügung haben. Die Spenden gehen zu 100 % an Bedürftige.

Seit Inbetriebnahme der Traunsteiner Feuerbestattung werden regelmäßig soziale Projekte in der Region finanziell unterstützt. Das Jahresbudget für diese Unterstützung liegt dabei bei durchschnittlich € 5.000,00.

Die Feuerbestattung Südostbayern GmbH ist eine Kooperation der Bestattungsunternehmen Dörfler, Stephanskirchen, Hanrieder, Dachau, Huber, Traunstein, Leicher, Traunreut, Loch, Traunstein, Reisegast, Waldkraiburg, Riedl, Tegernsee und der EHG. In einem im Jahr 2000 errichteten, dem Umfeld des Traunsteiner Waldfriedhofes und seinen denkmalgeschützten Gebäuden aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts angepassten Neubau werden Feuerbestattungen in zwei den Stand der Technik abbildenden Hightech-Ofenlinien durchgeführt. Dabei stehen neben einer hohen Dienstleistungs- und Serviceorientierung die Belange des Menschen, des Umweltschutzes und des schonenden Energieeinsatzes im Vordergrund des würdevollen Umgangs mit den anvertrauten Verstorbenen und ihren die Feuerbestattung begleitenden Angehörigen.

Als einzige von über 140 Feuerbestattungsanlagen in Deutschland verfügt man über Notstromvorrichtungen, um auch bei Stromausfall den Anlagenbetrieb mit Einsatz der Filteranlagen fortsetzen zu können. Ebenso  einzigartig ist die freiwillig eingegangene Verpflichtung, die vom Gesetzgeber vorgegebenen  Schadstoffgrenzwerte regelmäßig um mindestens 50 % zu unterschreiten.

Dass der private Besitz und Betrieb darüber hinaus ein Höchstmaß an Flexibilität und Zuverlässigkeit gewährleistet, ist seit Inbetriebnahme im Jahr 2001 nicht nur eine Selbstverständlichkeit für die FBSO, ihre  Gesellschafter und ihren Betreiber, sondern auch Anspruch und Verpflichtung zugleich.

Downloadangebote

Pressemitteilung Bürgerhilfsstelle